Abenteuer Ausland: Was dich bei der Arbeit fern der Heimat erwartet


Abenteuer Ausland: Was dich bei der Arbeit fern der Heimat erwartet
Du überlegst, ob ein Auslandssemester oder Praktikum das Richtige für dich ist oder bist schon kurz davor, deine Koffer zu packen und loszudüsen? Einen neuen Job oder ein Praktikum im Ausland zu starten ist aufregend und spannend. Es bedarf hier natürlich viel Vorbereitung.


Job oder Praktikum finden

Der erste Schritt in Richtung Arbeiten im Ausland ist natürlich erstmal nach Ländern zu suchen, die für dich in Frage kommen. Wenn du dich entschieden hast wo es hingehen soll, kannst du online nach passenden Stellen suchen. Einige Jobseiten haben zum Beispiel bereits die Kategorie Jobs im Ausland, auf denen du auch direkt nach deinem Wunschland filtern kannst. Bei der Wahl deines Jobs solltest du natürlich auch beachten, auf welcher Sprache du deine Bewerbung einreichen musst. Wenn deine Bewerbung nicht auf deutsch geschrieben sein soll, musst du auch den Aufbau etwas anpassen. Hierfür ist es hilfreich nach Tipps für eine Bewerbung auf Englisch zu suchen. 


Wohnungssuche

Manche Arbeitgeber stellen gegen einen Aufpreis auch Wohnungen für ihre Mitarbeiter zur Verfügung. Im besten Fall sind diese auch schon möbliert. Dies ist unter dem Strich meistens günstiger, als sich selber etwas zu suchen und besonders praktisch, wenn man nur für einen begrenzten Zeitraum im Ausland lebt und arbeitet. Wenn du dich nach einer eigenen Unterkunft umschauen musst, ist Facebook oft eine gute Anlaufstelle. Dort gibt es viele Gruppen für Wohnungssuchende in allen Ecken der Welt. Und auf Freunde.one kannst du schnell einen Mitbewohner finden. Ansonsten frag doch auch einfach mal bei deinem künftigen Arbeitgeber nach Tipps für die Wohnungssuche, dort wird dir sicher auch gerne weitergeholfen!


Versicherungen & Impfungen

Eine weitere Sache, auf die du achten solltest, ist das Thema Versicherungen und Impfungen. Wenn du innerhalb der EU bleibst, hast du meistens Glück, dass du für einen bestimmten Zeitraum auch bei deiner regulären Krankenkasse bleiben kannst und nur gegebenenfalls etwas dazu buchen musst. Hier gibt es allerdings auch Ausnahmen. In den Niederlanden musst du zum Beispiel eine neue Krankenversicherung abschließen, sobald du dort Geld verdienst. Vielleicht brauchst du zum Beispiel auch eine zusätzliche Haftpflicht- oder Reiserücktransportversicherung. Informiere dich zeitnah und genau darüber, was du benötigst. 

Statte auch deinem Hausarzt vor Reiseantritt noch einen Besuch ab und informiere dich über Impfungen, die mal wieder aufgefrischt werden sollten. Vielleicht gibt es für dein Zielland auch andere Impfungen, die sinnvoll wären. 


Packliste

Bevor du dein Abenteuer startest solltest du dir überlegen, was du mitnehmen möchtest. Im Internet gibt es zahlreiche Packlisten und Anregungen für Dinge, die du auf keinen Fall vergessen solltest. Denke an alle wichtigen Dokumente, die du für deinen Auslandsaufenthalt brauchen könntest. Recherchiere zum Beispiel auch  über die Temperaturen deines Ziellandes. Brauchst du wirklich deinen wärmsten Wintermantel, oder sind die Winter dort sehr mild und es reicht auch eine Übergangsjacke. Überlege dir genau was du brauchst - gerade wenn du mit dem Flugzeug anreist, kann viel und schweres Gepäck schnell sehr teuer werden. Beschränke dich auch bei Dekoartikeln und Erinnerungen an Zuhause auf das Wesentliche. Mit ein paar ausgedruckten Bildern kannst du Wände schmücken, ohne dass du viel Platz in deinem Koffer dafür benötigst.


Im Ausland ankommen

Wenn du in deinem neuen Zuhause angekommen bist, gibt es auch dort viel zu erledigen. Benötigst du vielleicht eine neue Sim-Karte? Oder ein neues Bankkonto? Um diese Dinge solltest du dich zeitnah nach deiner Ankunft kümmern. Dann kann es aber auch schon losgehen. Hast du in deiner Heimat ein Hobby, dem du gerne nachgehst? Schau doch, ob du auch in deiner neuen Stadt die Möglichkeit hast, dies fortzusetzen. Online gibt es auch viele Gruppen (z.B. Expats in Amsterdam, Porto, ...) mit anderen Zugezogenen. Die Leute sind super aufgeschlossen und freuen sich darauf, dir dein neues Zuhause zu zeigen und dir viele hilfreiche Tipps zu geben. Über deinen neuen Arbeitsplatz lernst du natürlich auch viele Kolleginnen und Kollegen kennen, die dir bestimmt einiges über das Leben in eurer Stadt berichten und dir viele Insider-Tipps geben können.


Liste mit Dingen, die du dort erleben möchtest

Den größten Teil deiner Zeit wirst du natürlich mit deinem neuen Job verbringen und damit unter der Woche ausgelastet sein. Schreibe dir aber auch eine Liste mit Sehenswürdigkeiten, Städten, Stränden, Museen und Parks, die du während deiner Zeit dort unbedingt sehen möchtest. Hierfür kannst du dir auf Reiseblogs Inspiration holen oder dir einen Reiseführer in einer Buchhandlung kaufen. Natürlich kannst du deine Liste während deines Aufenthaltes auch noch verändern und ergänzen. 


Fazit

Eine Weile im Ausland zu leben und zu arbeiten ist immer eine Erfahrung wert. Du tauchst nicht nur direkt in die Arbeitswelt ein, sondern lernst auch gleichzeitig einen neue Sprache und Kultur kennen. Das ist ein Erlebnis, das du nicht allzu schnell wieder vergessen wirst. 


Autor: Laura N.