In diesen Branchen kann man als Texter erfolgreich gutes Geld verdienen


Laptop und E-Book liegen auf dem Tisch
Inhaltsverzeichnis
  1. In diesen Branchen kann man als Texter erfolgreich gutes Geld verdienen
  2. Branchen für Texter
  3. E-Books
  4. Ghostwriter
  5. Social Media
  6. Fazit

Als Texter Geld zu verdienen ist ein sehr spannender Job, den sich viele wünschen. Klar, denn man kann zum Beispiel wunderbar im Homeoffice arbeiten und benötigt nicht viel, abgesehen von einem Laptop und ggf. ein paar Notizen oder Bücher. Ideal, um aus dem Café heraus zu arbeiten, aus dem Urlaub oder von Reisen aus. Man muss sich nicht an einen Ort binden und kann mit den verschiedensten Themen und Kunden zusammenarbeiten.

Auch die Zeiteinteilung kann selbst bestimmt werden, was besonders den Nachteulen und Langschläfer gut gefällt. Doch wer gerne schon früher im „Büro“ wäre, kann natürlich auch ganz besonders früh anfangen. Es gibt natürlich auch echte Bürojobs für Texter. Diese sterben jedoch langsam aus. Klar, denn das, was es zu besprechen gibt, kann auch gut über Videokonferenzen und Ähnliches besprochen werden.

Branchen für Texter

Eines der größten Arbeitsfelder für Texter ist das Feld der Copywriter. Darunter fällt alles, was ein Werbetext ist. Doch die Branchen variieren hier stark und es werden die unterschiedlichsten Themen sowie Textarten benötigt. Ein gutes Beispiel sind die Texter für Online Casinos. In dieser Branche kann viel Geld verdient werden, da die Branche aktuell boomt und hier viel Geld eingesetzt wird.

Daher gibt es ständig neue Texte zu schreiben und so natürlich immer Arbeit für die beruflichen Texter. Online-Casinos und ähnliche Spieleseiten benutzen Texter für ihre Werbetexte. Zum Beispiel für Bewerbung für die bei Spielern sehr beliebten Free Spins ohne Einzahlung. Dadurch, dass es hier immer neue Angebote gibt, müssen natürlich auch ständig neue Texte her. Besonders diejenigen Texter, die sich mit Online Casinos auskennen, können hier schnell Geld verdienen und nicht nur von zu Hause aus zocken. Doch auch als nicht Nutzer liest man sich schnell ein und versteht, um was es sich hier handelt.

Weitere Branchen innerhalb der Werbetexte sind beispielsweise andere große Websites. Diese können natürlich unglaublich verschieden sein. Es können private Leute sein oder riesige Firmen. Jeder, der eine Website hat, möchte diese auch mit Inhalt füllen. Umso mehr Mehrwert dieser Inhalt letztendlich hat, desto mehr Traffic also Benutzer, die die Seite besuchen, wird generiert. Dies kommt natürlich der Marke zugute, welche mehr Aufmerksamkeit bekommt. Umso besser die Texte, desto besser für die Firma, die dahinter steht. Gute Texter werden daher auch sehr gut bezahlt und sind unglaublich wichtig für die Marken. Das zeigen auch die Stellenausschreibungen vom Spiegel. Doch nicht nur kurze Werbebotschaften werden gebraucht.

Auch Blogbeiträge, Ratgeber, Anleitungen, Empfehlungen, Erfahrungen - alles, was den jeweiligen Leser interessiert. Neue Ideen, zwischen denen man browsen kann und sich lange auf der Seite aufhält. Doch auch Kaufempfehlungen sind gefragt. Zu bestimmten Textarten gehört auch das Setzen von HTML, die Formatierung des Textes, das Erreichen bestimmter oder genauer Wort anzahlen und vieles mehr. Sind die Texte gezielt für SEO ausgerichtet, gehört auch ein bestimmter Workflow dazu und das Einbinden sogenannter Keywords, also Schlüsselwörter. SEO steht für Search Engine Optimization und behandelt alles, um in den großen Suchmaschinen möglichst weit oben gelistet zu werden.

E-Books

Ein weiterer großer Markt für Texter sind E-Books. Hier sind natürlich auch die verschiedensten Themen zu behandeln. Es gibt Romane, Ratgeber, Biografien und vieles mehr. Diese müssen natürlich erst einmal alle verfasst werden und besonders im Bereich E-Books werden händeringend Texter gesucht. Unterschieden wird hier in Ghostwriter, die nicht mit ihrem richtigen Namen auftauchen, sondern nur den Text liefern und keinerlei Rechte mehr an ihrem Text haben, und normalen Textern.

Sie werden für den Text bezahlt und sind dann nicht mehr an ihn gebunden und können ihn im Nachhinein dafür nicht mehr einfordern. Dafür muss vorher feststehen, dass nur eigenes Gedankengut verwendet wurde oder die Quellen genau angegeben sind. So entstehen später keine Plagiatsvorwürfe und Ähnliches. Auch der, der den Text aufgibt, sichert sich so ab. Doch es gibt natürlich auch E-Books, bei denen der Autor seinen Namen oder Künstlernamen benutzen darf. Dies kommt immer auf den Auftrag und den Kunden an.

Ghostwriter

Ghostwriter werden nicht nur für E-Books benutzt. Ghostwriter sind natürlich auch für wesentlich brisantere Themen bekannt. Zum Beispiel für das Schreiben von Hausarbeiten, Thesen und Doktorarbeiten. Hier besteht eine Grauzone. Für den Ghostwriter ist dies jedoch nicht besonders schlimm. Eher für diejenigen, die den Ghostwriter beauftragen. Klar, denn Unis etc. sehen es nicht gerne, wenn die Studenten ihre Arbeiten nicht selbst schreiben.

In der Branche der wissenschaftlichen Arbeiten ist das Gehalt sehr hoch. Klar, denn hier ist ein sehr hoher Rechercheaufwand notwendig, die Texte müssen perfekt sein und Quellenangaben bzw. das wissenschaftliche Arbeiten muss genau sein und stimmen. Hier gehört einiges an Arbeit und Wissen dazu und der Job eignet sich eher für Studenten und Doktoren.

Social Media

Texte werden immer benötigt. Natürlich auch in der bunten Welt des Internets, genauer, in der glitzernden Welt des Social Medias. Egal ob Instagram, Facebook oder Twitter. Es muss immer ein Text vorhanden sein, ein Hashtag oder eine Beschreibung. Auch das Beantworten von Fragen und Kommentaren steht an der Tagesordnung. Daher werden natürlich auch Texter benötigt. Werden auch Posts mit Bilder und allem drum und dran erstellt, fällt der Beruf mehr in den Bereich Social Media Manager.

Fazit

Es gibt viele Bereiche, die erfolgversprechend für Texter sein können. Der Beruf ist spannend und die Branchen sind unglaublich unterschiedlich und vielseitig. Besonders für neue Texter kann der Einstieg etwas schwierig sein. Doch wer sich einmal eingelesen hat und seine Plattform oder seine Kunden gefunden hat, wird schnell eine große Auswahl an Themen haben. Denn Arbeit gibt es im Bereich der Texter immer.