Transkriptionssoftware: Vom Ton zum Text


Aufmerksamer produktiver junger Studentin, die ein Transkript anfertigt
Inhaltsverzeichnis
  1. Transkriptionssoftware: Vom Ton zum Text
  2. Was ist eine Transkriptionssoftware?
  3. Nichtautomatisierte Transkriptionssoftware
  4. Automatisierte Transkriptionssoftware
  5. Wofür solltest du Transkriptionssoftware nutzen?
  6. Transkriptionssoftware im Vergleich
  7. Free Transkriptionssoftware f4
  8. Gratis transkribieren: Programm Express Scribe
  9. Huckepack auf VLC: easytranscript
  10. Wichtigste Transkriptionsregeln

Eine Transkriptionssoftware brauchst du immer dann, wenn du bei einer wissenschaftlichen Arbeit das gesprochene Wort in Textform bringen willst. Das ist der Fall, wenn du Interviews durchgeführt oder Gruppenaktivitäten aufgezeichnet hast, aber auch, wenn du Videos als Quellen für deine Arbeit nutzt. Die Transkription in Eigenarbeit ist zeitaufwändig, und wenn du zum Transkribieren Software nutzt, kann dir dies sehr viel Arbeit abnehmen und Zeit ersparen. Eine gute Transkriptionssoftware verwandelt Sprache in Text – du gibst deine Aufnahme oder dein Video ein, mit der Software bearbeitest du am Computer deine Daten und musst nicht zwischen der Audioaufnahme und der Texterstellung hin und her springen. 


Was ist eine Transkriptionssoftware?

Für die Erstellung eines Transkripts, also einer Durchschrift von Sprachaufnahmen, ist eine spezielle Software hilfreich. Gute Transkriptionssoftware verschriftlicht nicht nur Audio-, sondern auch Videodateien. Man unterscheidet hier in erster Linie zwischen nicht automatisierten und automatisierten Transkriptionsprogrammen.


Nichtautomatisierte Transkriptionssoftware

In vielen Fällen wird bei der Transkription von Interviews und ähnlichen Sprachdateien eine nichtautomatisierte Transkriptionssoftware eingesetzt. Der Vorteil eines solchen Programms ist die differenzierte Wiedergabe der Aufnahmen oder Sprachdateien, du musst allerdings selbst die schriftliche Form anfertigen. Selbst mit einer solchen Hilfe fällt ein vergleichsweise hoher Zeitaufwand an. Dabei unterstützt die nicht automatisierte Software mit einigen hilfreichen Funktionen – und obendrein ist meist eine solche Transkriptionssoftware kostenlos.
  • Zeitmarken in der Audio- oder Videodatei erleichtern das Auffinden von bestimmten Passagen. 
  • Modifikationen der Abspielgeschwindigkeit lassen dich das Tempo verlangsamen, so dass du besser mitschreiben kannst. 
  • Definieren fester Formeln, die leichter eingefügt werden können – wie das berüchtigte „äh“ oder „ja also“.


Automatisierte Transkriptionssoftware

Schneller geht die Verschriftlichung in jedem Fall mit einem automatisierten Transkriptionsprogramm. Eine solche Software wandelt das Audio in Text um, ist aber in vielen Fällen nicht oder nur für kürzere Audiodateien kostenlos. Die Programme basieren meist auf Spracherkennung mit Künstlicher Intelligenz und sind oft sehr leistungsstark, doch sie erkennen nicht alle Facetten von Sprache. 

Es ist daher auch mit einer automatisierten Software ratsam, dass du deine Transkription selbst noch einmal sorgfältig prüfst. So kannst du beispielsweise längere Pausen oder falls gewünscht, Geräusche wie Räuspern einfügen. Auch wenn mehrere Personen bei einer Gruppendiskussion durcheinander sprechen, und je nach Sprache oder Dialekt stößt die Software an ihre Grenzen, du musst daher selbst mit einem erstklassigen Programm noch manuell nachbessern. 


Wofür solltest du Transkriptionssoftware nutzen?

Auch die Frage der Einsatzbereiche für Transkriptionssoftware soll hier angesprochen werden, denn bestimmt fragst du dich, in welchen Forschungsfeldern die Technologie hilfreich ist. Grundsätzlich kannst du solche Programme überall dort einsetzen, wo du für die Gewinnung von Daten auf Sprachaufzeichnung zurückgreifst. Vor allem in der qualitativen Forschung hat Transkribieren Bedeutung als wörtliche Abschrift für spätere Bearbeitung.
 
Audiotranskripte fallen an, wenn du beispielsweise ein Interview transkribieren oder ein Gespräch mit einem Experten verschriftlichen willst. Die Methode, im Rahmen einer vorher festgelegten Struktur oder auch in freiem Gespräch Personen zu interviewen, wird relativ häufig zur Datengewinnung genutzt. Die Transkription erleichtert die spätere Auswertung. Aber auch Videoaufnahmen müssen unter Umständen transkribiert werden, wenn neben den visuellen Informationen auch sprachliche Komponenten enthalten sind. In allen Fällen stellt die Verschriftlichung die Vorbereitung der Daten für die Analyse und Publikation dar.


Transkriptionssoftware im Vergleich

Wenn dich die Analyse von sprachlichen Formaten für deine wissenschaftliche Forschung reizt, etwa für eine Bachelorarbeit, wirst du mit Sicherheit nun auf die Suche nach einer Transkriptionssoftware gehen. Ideal ist besonders für Einsteiger ein Programm, das möglichst kostenlos Worte in Text verwandelt – aber welche Software ist gut und intuitiv zu bedienen, und mit welchen Funktionen können Gratis-Programme glänzen? Die wichtigste Transkriptionssoftware kostenlos stellen wir dir deshalb vor. Du kannst die kostenlose Version im Download testen und dich für eine kostenpflichtige Variante entscheiden, sofern dies notwendig ist.


Free Transkriptionssoftware f4

Dieses Programm ist bei Studenten bekannt und beliebt, denn „f4“ spielt jeweils zehn Minuten einer Tonaufnahme ab und lässt sich an deine Schreibgeschwindigkeit anpassen. Die nicht-automatisierte Software lässt dich außerdem auf der Tonspur zurück springen, wenn du eine schwer verständliche Passage mehrmals hören willst. 

Die in der Schreibmaske eingegeben Texte werden immer wieder automatisch gesichert, so dass du keine bereits fertiggestellten Textpassagen verlierst. Ein weiterer Vorteil: Dank der Cloudversion von f4 ist die Transkriptionssoftware Mac-kompatibel. Wenn du mit der Stückelung von Audiodateien in Einheiten von zehn Minuten nicht arbeiten möchtest, kannst du die Freeware Transkriptionssoftware upgraden auf die Premium-Version. 


Gratis transkribieren: Programm Express Scribe

Auch Express Scribe ist eine Freeware, mit der du Formate wie MP3, WAV, WMA, AIFF, MP2 und VOX wiedergeben und die Geschwindigkeit anpassen kannst. Abtippen musst du die Inhalte dann ebenfalls selbst, dazu steht ein Schreibfenster zur Verfügung, in das du deinen Text Wort für Wort einträgst. Für weitere Audioformate ist auch hier ein Upgrade auf die Pro Version möglich. 


Huckepack auf VLC: easytranscript

Kostenlos ist auch die Software easytranscript. Sie funktioniert ähnlich wie die anderen beiden schon vorgestellten Programme und erlaubt dir ebenfalls, die Wiedergabe anzupassen. Das Besondere bei easytranscript ist, dass das Programm über den VLC Media Player genutzt wird. Wir empfehlen dir dieses Programm besonders, wenn du nicht nur transkribieren, sondern auch Untertitel für Videos erstellen willst. 


Wichtigste Transkriptionsregeln 

Auch für die Transkription gibt es natürlich feste Regeln, die nicht abhängig von der Hochschule sind, sondern eher vom Studiengang und von der gewählten Forschung. Du kannst wählen zwischen folgenden Konzepten:
  • Wörtliche Abschrift mit Vereinfachung der Inhalte, Weglassen von Pausen und Füllwörtern, Übertragung von Dialekt ins Hochdeutsche
  • Lautschriftliche Wiedergabe einschließlich sämtlicher sprachlicher Charakteristika wie Tonlage, Länge der Pausen und Manierismen der sprechenden Person. 
Die Regeln sehen vor, wie beispielsweise Gesprächspausen in der Abschrift wiedergegeben werden können. Zu den bekanntesten Regelwerken gehören die Transkriptionssysteme nach Dresing und Pehl sowie GAT 2. Dresing & Pehl ermöglicht für alle Studiengänge einfache oder erweiterte Transkriptionen, während GAT 2 ein komplexeres System ist. Als Minimaltranskript kann es für alle Disziplinen, besonders aber in den Sozialwissenschaften und in der Psychologie, zum Einsatz kommen, als Basis- und Fein-Transkript hingegen ausschließlich in den Sprachwissenschaften.